Jahreshauptversammlung  

am 23. Februar 2021 



Der CSU-Ortsverband Lechbruck am See hat auf seiner Jahreshauptversammlung  am 23. Februar 2021 unter Leitung von Hans Theil einen neuen Vorstand und die Delegierten zur Kreisvertreterversammlung gewählt.

Nach Begrüßung der Anwesenden, hier im Besonderen der neuen Parteimitglieder Rudolf Ungelehrt und Herbert Thieme, wurde Hans Theil einstimmig als 1. Vorsitzender für ein weiteres Jahr bestätigt. 
 
Als neuer 2. Vorsitzender des Ortsverbandes Lechbruck am See, wurde das Gemeinderatsmitglied Enno Bremermann einstimmig gewählt. 
Schatzmeister und Schriftführer ist und bleibt Rene Hofmann. 

 

Hans Theil war und ist mit der Wahl der Vorstandschaft sehr zufrieden und sprach von einer guten Zusammensetzung aus Erfahrung, Dynamik und Teamfähigkeit. Besonders hob er die Wahl des neuen 2. Vorsitzenden hervor. Hans Theil freue sich, dass er mit seinem Gemeinderatskollegen Enno Bremermann, das kommende Jahr gemeinsam an einer neuen Ausrichtung des Ortsverbandes Lechbruck am See arbeiten kann.
 
Nach dem Arbeitsbericht des Ortsvorsitzenden Hans Theil, in dem er das Jahr 2020 Revue passieren ließ und dankbar auf das Erreichte zurückblickte, führte der ehemalige Bürgermeisterkandidat Enno Bremermann einen kurzen, ehrlichen und glasklaren sowie selbstkritischen Rückblick auf die Kommunalwahl 2020 durch. Kurzum, es war eine schwere, emotionale und nicht immer einfache Zeit! Umso mehr freut es Bremermann, dass die Wahlliste der CSU und Freunde sowie Parteilose, zurzeit sechs Gemeinderatsmitglieder im aktuellen Gemeinderat stellt.
Sein Dank galt weiterhin den bewährten Kräften im Hintergrund des Ortsverbandes, die offen, ehrlich und konstruktiv mit ihren Wissen und ihrer Erfahrung im Wahlkampf unterstützt haben.
 
Der im Amt bestätigte Schatzmeister Rene Hofmann, führte in seinem Rechenschaftsbericht 2019/2020 auf, dass der Ortsverband auf festen und finanziell gesicherten Füßen steht. 
Der Ortsvorstand wurde nach den drei Ausführungen einstimmig entlastet.
 

Als Delegierte für die  CSU-Kreisvertreterversammlung  wurden Enno Bremermann und Rudolf Ungelehrt gewählt. Ersatzdelegierte sind Herbert Thieme und Rene Hofmann. 
 
Anschließend wurde angeregt über aktuelle Themen aus der Gemeinde gesprochen. Die anwesenden Gemeinderatsmitglieder zeigten ihre Zustimmung zum angedachten Hotelneubau auf und begrüßten die Möglichkeit, dass jeder wahlberechtigte Lechbrucker im Rahmen des Bürgerbegehrens sowie des Ratsbegehrens am 21. März 2021 seine Meinung kundtun darf und soll!
 
 

www.csu-lechbruck-2020.de